Kenner wissen, dass Kissen der Marke Tempur für Schlafkomfort auf höchstem Niveau stehen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass diese Kissen aus einem ganz besonderen Material bestehen, welches von der NASA entwickelt worden war. Tempur hat dieses Material genutzt, um den Kunden auch auf der Erde ein himmlisches Schlafgefühl zu bieten.

So wurde das Material entwickelt

Die NASA hatte das Tempur-Material in den 1970er Jahren entwickelt. Der Grund: Es sollte den enormen Druck, der beim Start einer Rakete während des Starts entsteht und den auch die Astronauten zu spüren bekommen, aufnehmen. Dieses Material zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass es sowohl den Körperdruck als auch das Gewicht gleichmäßig verteilt, wer darauf liegt, fühlt sich also schwerelos. Und dieses einzigartige Material ist mittlerweile die Basis für die Matratzen und die Kopfkissen von Tempur. Hierbei handelt es sich übrigens um die einzige Marke für Matratzen und Kissen, welche von der US-Raumfahrtbehörde NASA anerkannt wurde und eine Zertifizierung der Space Foundation besitzt.

Forschung für den perfekten Schlafes

Sämtliche Kissen und Matratzen der Marke Tempur sind das Ergebnis von jahrelanger Forschungsarbeit. Nur dadurch ist es möglich, dass dem Besitzer mit den Tempur Kissen und allen anderen Schlafprodukten der Marke ein möglichst perfektes Schlaferlebnis gegeben wird. Die Fertigung der Produkte der Marke Tempur erfolgt übrigens ausschließlich in den eigenen Produktionsstätten in Dänemark und den USA. Von hier aus werden die Kissen, Matratzen und sonstigen Schlafprodukte weltweit in über 90 Länder geliefert.

Auf die Produkte von Tempur schwören übrigens auch erfolgreiche Sportler wie der erfolgreiche Skirennfahrer Felix Neureuther. Er sagt, dass er sich wesentlich besser fühle, seitdem er die Produkte von Tempur in seinem Schlafzimmer nutzt und beschreibt den Zeitpunkt nach dem Umstieg auf diese Marke mit folgenden Worten: „Das war für mich ein völlig neues Lebensgefühl.“ Dieser Meinung sind aber auch viele weitere zufriedene Kunden weltweit.