Sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich erfreuen sich Laptops immer größerer Beliebtheit. Immerhin machen sie es möglich, auch von unterwegs aus zu surfen, zu spielen und zu arbeiten. Weil diese Geräte über eine richtige Tastatur verfügen und auch eine größere Bildschirmdiagonale haben, bieten Laptops wesentlich bessere Möglichkeiten, als es bei einem Netbook oder einem Tablet der Fall ist. Aber auch bei diesen Geräten ist eine möglichst gute Bildschirmqualität nötig. Schließlich kann es durchaus sein, dass ein Bekannter oder Freund sagt, „schau mal hier“ und den Blick beispielsweise auf eine Seite für Erwachsene lenkt, die viele Details zeigt.

Die verschiedenen Arten von Laptops

Auch im Bereich der mobilen Geräte gibt es für die User mittlerweile eine Vielzahl von Alternativen. Tablets und Netbooks etwa zeichnen sich dadurch aus, dass sie klein und zugleich hochmobil sind. Ausgelegt sind diese kleinen Laptops vor allem auf eine hohe Akkulaufzeit, was jedoch auch Kosten der Bildschirmqualität geht. Zudem eignen sich die Geräte für anspruchsvolle Anwendungen wie etwa die Bildbearbeitung nur bedingt.

Typische Laptops haben ein Gewicht von zwei bis drei Kilo und besitzen ein 15,6 Zoll durchmessendes Display. Je nachdem, wie gut die Hardware der Geräte ist, lassen sich damit auch anspruchsvollere Anwendungen wie etwa Bildbearbeitung hervorragend bewältigen.

Weniger mobil ist hingegen das sogenannte Desktop-Replacement mit einem Gewicht von rund drei Kilo und einer Bildschirmdiagonale von etwa 17,3 Zoll. Diese Geräte sind in erster Linie dazu gedacht, am Arbeitsplatz stehen zu bleiben, wo sie nahezu den Komfort eines stationären PCs bieten.

Wichtige Kriterien für den Kauf eines Laptops

Wer mit seinem Laptop möglichst mobil sein möchte, sollte vor allem darauf achten, dass das Gerät eine möglichst lange Akku-Laufzeit besitzt. Ferner sollten die Abmessungen möglichst kompakt und das Gewicht möglichst gering sein. Empfehlenswert ist ferner ein entspiegeltes Display, weil dadurch der Inhalt des Bildschirms auch im hellen Sonnenschein noch erkennbar ist.

Wird das Gerät für rechenintensive Anwendungen gebraucht, sollt es einen Arbeitsspeicher von mindestens acht Gb besitzen. Es sollte außerdem über eine SSD-Festplatte verfügen. Sollen verschiedene Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner oder anderes angeschlossen werden, sollte das Laptop auch über eine ausreichende Zahl von Anschlüssen verfügen.