Eine der größten Dilemmas im menschlichen Leben ist das Gleichgewicht zwischen Zeit und Geld. Wie viel Zeit soll man mit Geldverdienen verbringen, und wie viel Geld kann man für die Freizeit ausgeben? „Zeit ist Geld“ ist eigentlich ein gängiger Ausdruck, aber wie viel kostet denn unsere Zeit?

Eine der Faustregel in der Arbeitswelt heißt: Zeit gleicht Geld. Je weniger Zeit Sie verschwenden, desto mehr können Sie schaffen und daher auch mehr verdienen. Der Ausdruck „Zeit ist Geld“ geht ursprünglich auf Benjamin Franklin zurück. Wenn man nicht arbeitet, dann wirft man sein potenzielles Einkommen weg, meinte Franklin. Aber die Beziehung zwischen Zeit und Geld hat eine viel längere Geschichte – und nicht immer war man Franklins Meinung. Es gab auch Zeiten, in denen man die Freizeit und Vergnügen am Leben am höchsten verehrte, und vor allem Freude empfinden wollte. Heute können Sie freilich gleich Spaß haben und Geld verdienen – z.B. in der modernen Glücksspiel-Industrie. Lucky Lady Charm ohne Anmeldung gratis spielen oder auch ums Geld kann Ihnen ein ganzes Vermögen bringen. Dafür braucht man aber wiederum Zeit – zu lernen, zu spielen, zu gewinnen.

Wie erfährt man denn den Preis seiner Zeit?

Inzwischen gibt es schon mehrere Weise herauszustellen, wie viel Ihre Zeit kostet. Es ist etwas überraschend, aber je nach der Herangehensweise bekommen Sie einen anderen „Stundenlohn“. Die erste Methode ist so richtig einfach – Sie rechnen Ihr monatliches Einkommen und dividieren es durch die Zahl von Arbeitsstunden pro Monat. Diese Weise zeigt ganz deutlich den Nachteil von einem hohen Gehalt: eine Arbeitsstunde für die Freizeit aufzugeben wird so viel teurer. Das nennt man der „goldene Käfig“, denn die Tatsache, dass Sie viel Geld verlieren, wenn Sie nicht arbeiten, schließt Sie geistig ein.

Die zweite Möglichkeit heißt „Spar-Methode“: rechnen Sie, wie viel Zeit Sie zu verbringen bereit sind, um Geld zu sparen. Und endlich die dritte Herangehensweise – die „Marktkurs-Methode“: Sie fragen sich, wie viel Sie zahlen können, um Zeit zu sparen. Wollen Sie für einen direkten Flug, der 3 Stunden kürzer dauert, RM100 mehr zahlen, dann kostete eine Stunde Ihrer Zeit RM33.

Mit Investitionen sich die Zukunft sichern

Statt Geld einfach nur zu sparen, wäre es auch sinnvoll, Ihr Geld anzulegen. Sogar die kleinsten Summen, die Sie zur Seite legen, machen den Unterschied am Ende. 10€ in der Woche sind 520€ im Jahr. Wenn Sie dies mal aus einer weitsichtigen Perspektive betrachten, dann können Sie gleich bemerken, dass jeder Euro wertvoll ist. Noch leichter ist es, wenn Sie Ihr Gehalt direkt auf das Konto überwiesen bekommen. In diesem Fall eröffnen Sie noch ein Investmentkonto dazu und bitten Ihren Arbeitgeber, kleine Geldbeträge von jedem Gehalt auf dieses Konto zu überweisen. Dann haben Sie weniger Versuchungen, dieses Geld so einfach auszugeben.

Denken Sie aber auch darüber nach, dass egal wie viel Ihre Zeit kostet, manche Zeit ist schier unschätzbar – die mir der Familie und Freunden, die prächtigste Zeit in unserem Leben.